Adonis

Adonis ist ein viel zitierter Begriff, den man in der Regel auf einen eher jungen Mann anwendet, der außergewöhnlich gut aussieht. Sie kennen sicher auch einen solchen Mann und wissen, dass mit der Schönheit oft auch eine gewisse Eitelkeit einhergeht.

Der Begriff Adonis geht zurück auf eine Figur aus der griechischen Mythologie. Hier handelt es sich um den Sohn des Fürsten Kinyras. Diese Figur steht, wie alle Figuren in der griechischen Mythologie, für etwas, das symbolisch die Vorgänge in der Natur beschreibt. Die Adonisfigur steht für den steten Neuanfang, sozusagen für den Frühling mit seinem Aufbruch und seiner Frische.

Die Adonisfigur ist hier sinnbildlich die Figur, die nicht altern darf, die für die ewige Jugend steht. Ein realer Adonis wird genau diese Vorstellungen nachleben, sich als ewig Jugendlichen wahrnehmen. In der Kunst wird diese Figur auch gern dargestellt, da es hier sozusagen um den perfekten Mann handelt. Dies ist ein Mann, der in der Blüte seiner Manneskraft steht. Ein Verfall zeichnet sich noch nicht ab, dennoch ist er der Figur auch latent bewusst,

Das Festhalten an der Jugend, aber auch der Schwerpunkt, der sehr stark auf Jugend, einen perfekten Körper zu haben, liegt, macht diese Figur auch im realen Leben nicht zu den einfachsten. Adonis will, ähnlich wie der Narziss, vor allen Dingen Bewunderung. Das bedeutet oftmals, dass er zu echten Gefühlen Anderen gegenüber nicht in der Lage ist. Er ist der Star, er sieht gut aus, er ist strahlend - und er braucht das Publikum.

Wenn Sie sich in einen solchen schönen Mann verlieben, können Sie Glück habe, und das eben Gesagte trifft auf ihn nicht zu. Aber in vielen Fällen müssen Sie damit rechnen, dass er keine Konkurrenz neben sich verträgt und von Ihnen Bewunderung verlangt. Die jugendliche Form der Männerschönheit hat ihren Reiz, keine Frage. Wenn Sie einfach nur die Schönheit sehen, die Muskeln, die Haut, den ganzen jungen Körper, haben Sie mit der Adonisfigur einen ästhetischen Reiz, der in der Erotik ja auch eine große Rolle spielt.