Anus

Anus kommt aus dem Lateinischen und bedeutet Ring. Er ist die Austrittsöffnung des Darms und der Kot verlässt an dieser Stelle den Darm des Menschen. Die Worte After, Anus oder Rosette meinen alle das Gleiche und bezeichnen somit eine sehr erogene Zone bei Mann und Frau. Viele Nervenzellen laufen an dieser Stelle zusammen und durch streicheln, berühren, anpusten entstehen erregende Gefühle. Diese Lustgefühle entstehen beim Berühren und können sehr erregende Gefühle auslösen.

Der Anus ist, obwohl er so eine erogene Zone ist, meistens tabu bei vielen Frauen und Männern. Bei vielen ist diese Zone tabu, weil sie Angst vor dem Ungewohnten und dem Ungewissen haben. Sie kennen diesen Teil des Körpers meist selbst nicht so gut und sollen dann eine andere Person dran lassen. Dies erfordert viel Vertrauen und eine gründliche Körperhygiene muss auch eine Voraussetzung sein. Der Anus ist sehr dehnbar und bietet somit kaum Grenzen. Gleitgel sollte beim Sexspiel mit dem After allerdings benutzt werden, da er keine natürliche Gleitflüssigkeit bildet.

Ist der Anus gedehnt und der Mensch entspannt, können auch größere Dinge eingeführt werden. Liebesperlen, Dildos und Vibratoren eignen sich zum Einführen besonders gut. Natürlich kann auch der Penis eingeführt werden, Analsex bringt für beide Sexpartner neue tolle Gefühle und bereichert das Sexleben.

Am Anfang kann diese erogene Zone auch nur durch streicheln, küssen oder Vibration stimuliert werden. Dies kann beim Mann und bei der Frau schöne Gefühle auslösen. Beim Liebesspiel den Anus mit einzupflegen macht besonders viel Spaß, denn so kann beim Sex noch ein weiterer Punkt penetriert werden und die Luststeigerung kann beginnen. Führt die Frau etwas in den Anus ein und hat dann zeitgleich mit dem Partner Sex, spüren beide das Eingeführte und der normale Sex bekommt fast von ganz allein einen neuen Reiz. Besonders interessant ist dies, wenn der Mann vorher nicht mitbekommen hat, dass die Frau etwas im After hat.