After

After, auch Anus genannt, ist die Öffnung nach außen vom Dickdarm. Bei Frauen und Männern zählt er als erogene Zone. Es ist eine der erogensten Zonen des Körpers, da dort viele Nerven zusammenlaufen. Zwischen den Pobacken, wo der Anus liegt, gibt es viele sehr empfindliche Nerven, die schon durch streicheln oder gar berühren erregende Gefühle hervorrufen können. Die Lustgefühle steigen bei jeder Berührung.

Es ist zwar eine der erogensten Zonen, dennoch gilt diese Zone oft als tabu. Es dürfen daher meist nur wirklich vertraute Personen ihn berühren, es gehört viel Vertrauen und natürlich auch eine gründliche Hygiene zum Liebesspiel rund um den After dazu. Sind diese Voraussetzungen gegeben und baut man ihn, als erogene Zone mit in das Liebesspiel ein, ist dies eine große Bereicherung der sexuellen Beziehung. Es öffnet dem Paar viele neue Möglichkeiten und auch Liebesspielzeug gibt es speziell für diesen speziellen und intimen Bereich. Der After ist dabei sehr dehnbar und es gibt -bei gegenseitigem Vertrauen- kaum Grenzen - es können zum Beispiel größere Dinge eingeführt werden. Jedoch sollte man hier behutsam vorgehen und alles absprechen. Meist empfiehlt sich außerdem Gleitgel beim Liebesspiel zu benutzen, da der After nicht wie die Scheide feucht wird. Gleitgel hingegen macht es flutschiger und sorgt für ein angenehmes Gefühl.

Der After kann mit Liebesperlen, Dildos und Vibratoren verwöhnt werden. Möchte man am Anfang nur durch Berührungen diese erogene Zone mit einbauen, kann der Vibrator auch nur aufgelegt werden und muss nicht eingeführt werden. Dies gilt sowohl beim Mann als auch bei der Frau. Beim Liebesspiel lässt sich außerdem der Anus sehr gut zeitgleich zum Sex penetrieren, so dass eine Luststeigerung bei beiden Seiten gegeben ist und es geiler wird. Nicht nur direkt der After muss dabei berührt werden, sondern auch die Körperzonen rund herum sind schon sehr empfindlich und steigern die Lust des Liebespartners.

Verwandte Artikel

Folgendes könnte Dich auch interessieren: