Adspektprostitution

Der Begriff Adspektprostitution leitet sich von den lateinischen Wörtern adspectus - zu Deutsch "Anblick" - und prostituere ab, übersetzt etwa "preis geben" oder "zur Schau stellen". Bei der Adspektprostitution handelt es sich um die Darstellung eines sexuellen Aktes auf der Bühne. Dabei kommt es zu erotischen Handlungen, die den Zuschauer anregen sollen. Das Zuschauen ist in der Regel erst ab einem Alter von 18 Jahren möglich, bei Shows mit SM-Inhalten gewähren Veranstalter oftmals erst ab 21 Jahren den Zutritt.

Bei der Adspektprostitution handelt es sich um sexuelle Handlungen einer oder mehrerer Personen vor Publikum. Dies beginnt bei dem Striptease und endet bei Live-Sex. Von der Selbstbefriedigung einer Frau oder eines Mannes mit und ohne Spielzeug über lesbische Darbietungen bis hin zu Sex zwischen einem Paar ist alles denkbar. Auch können bei Shows dieser Art bestimmte sexuelle Praktiken und Fetische im Vordergrund stehen.

Mitunter kann ein Zuschauer in den Akt einbezogen werden. In der Regel sind die Betrachter einer solchen Vorführung jedoch passiv und lassen sich nur stimulieren. Der eigentliche Geschlechtsakt des Zuschauers erfolgt erst später, unter Umständen jedoch tatsächlich mit einem der Beteiligten der Show.

Die Darsteller bezeichnen sich meist selbst als erotische Schauspieler, die auf der Bühne in eine Rolle schlüpfen. Zwar vollziehen sie dabei nicht selten den Geschlechtsakt, jedoch ist die Darstellung mit dem Dreh eines pornografischen Films vergleichbar. In vielen Fällen aber sind die Darsteller der Adspektprostitution ihrem Publikum auch nach der Show zu Diensten und verdienen sich zusätzliches Geld durch Prostitution.

Anzutreffen ist die Adspektprostitution in unterschiedlichen erotischen Etablissements und auf Veranstaltungen frivoler Art. Stripclubs und Peepshows können als Adspektprostitution bezeichnet werden. Einige Bordelle bieten Shows dieser Art an, um ihre Kunden anzuregen. Bei erotischen Veranstaltungen wie Sex-Messen ist diese Form der Unterhaltung gut besucht und bietet eine interessante Möglichkeit um Anregungen zu finden und eventuell neue Praktiken kennenzulernen.