Adamiten

Das Wort Adamiten stellt eine abwertende Bezeichnung für mehrere christliche Gruppierungen dar, die im Laufe der Jahrhunderte entstanden und wieder verschwanden. Die ersten Adamiten waren Anhänger einer christlichen Sekte im 2. Jahrhundert, die in Nordafrika lebten. Im Hochmittelalter wurde die Bezeichnung zur Verunglimpfung verschiedener christlicher Gruppen , darunter die Katharer, Waldenser und Täufer benutzt. Auch in den Zeit des Jan Hus soll es in Böhmen Adamiten gegeben haben.

Was war an diesen Leuten so besonders?
Sie sollen angeblich bei ihren Versammlungen keinerlei Kleidung getragen und die freie Liebe praktiziert haben. Verschiedene unter ihnen sollen sogar in der Öffentlichkeit nur nackt herum gelaufen sein. Aus heutiger Sicht würde man die Adamiten als Hippies des Mittelalters bezeichnen.
Ihr Auftreten erregte damals große Empörung und wütenden Protest. Sich in der Öffentlichkeit nackt zu zeigen, war für die meisten Menschen jener streng religiösen Zeit schlichtweg unvorstellbar. Nach damaligen Moralvorstellungen sollten sich nicht einmal Eheleute gegenseitig nackt sehen. Die Kirche erlaubte Sex nur zum Zweck der Zeugung von Kindern. Sex aus reiner Lebensfreude und zum Ausleben der Lust, so wie es heute allgemein üblich ist, galt als Sünde und Teufelswerk. Die Adamiten wandten sich mit ihrem Lebensstil und ihren Auffassungen von Liebe und Sex gegen alle damals bestehenden moralischen Normen und wurden deswegen von der Kirche gnadenlos verfolgt und ausgerottet.

Gab es viele Adamiten?
Nein, die freizügige Moral, die dahinter steckte, fand nur wenige Anhänger, die es wagten, sie offen zu praktizieren. Jeder, der von der allgemeinen Glaubenslehre abwich, machte sich verdächtig und konnte schnell und ohne triftige Begründung der Ketzerei bezichtigt werden. Zum Teil genügten dafür bereits nichtige Anlässe. Wurde jemand der Ketzerei bezichtigt, stand die Verurteilung im Grunde genommen schon vorher fest. Fast immer endete das Verfahren mit dem Feuertod des oder der Beschuldigten. Das Vermögen wurde eingezogen und fiel an die Kirche, auch der Denunziant erhielt eine kleine Belohnung für seine "Mühe". Jene, die sich offen gegen die Gesellschaft stellten, wurden von ihren Mitbürgern oft als Adamiten beschimpft, ob es nun gerechtfertigt war oder nicht.

Verwandte Artikel

Folgendes könnte Dich auch interessieren: